Vortrag

Endlich gleichgestellt? Von Helene Lange und anderen Frauenrechtlerinnen

Am 24. März 1919 eröffnet Helene Lange die erste Sitzung der frei gewählten Bürgerschaft.  Zuvor hatte der Rat der Volksbeauftragten am 12. November 1918 das Wahlrecht auch für "weibliche Personen" verordnet. Frauen wie Helene Lange hatten Jahrzehnte lang dafür gekämpft. Warum kämpfte sie vor allem für Bildung? Und wie gingen andere vor, etwa die englischen Suffragetten mit ihrem Motto "Taten statt Worte“. Warfen sie Steine und Brandbomben? In dem Vortrag kommen einige Protagonistinnen zu Wort und etwas Musik gibt es auch.

Veranstaltungsort

VHS-Zentrum Mitte, Schanzenstraße 75

Datum

28.11.2018

Beginn

18:00

Website

www.vhs-hamburg.de/kurs/100-jahre-frauenwahlrecht-endlich-gleichgestellt/294673

Veranstalter

Hamburger Volkshochschule